Archiv 2013

ON
Artikel aus den Ostfriesischen Nachrichten vom 17.12.2013

Aus den Ostfriesischen Nachrichten

warfsmann
Artikel aus dem Ostfriesischen Kurier vom 30.10.2013

Aus dem Kurier:

Zeitungsausschnitt
Artikel aus dem Ostfriesischen Kurier vom 28.8.2013, Foto: Imke Fuhrmann

Aus dem Kurier:

 

 

Der Posaunenchor Osteel-Leezdorf vor der Orgel in Osteel
Foto Helmer Schoolmann

Der Posaunenchor Osteel-Leezdorf feiert dieses Jahr sein 50-jähriges Jubiläum.

Zu diesem Anlass gibt es ein umfangreiches Festprogramm:

Freitag, 30. August 2013, 19:00 Uhr:
Festliches Konzert mit unserem Posaunenchor, dem Chor Jubilate Deo und dem Gitarrenchor Carpe Diem in der Warnfriedkirche zu Osteel. Der Eintritt ist frei.
 
Samstag 31. August 2013, 17:00 Uhr
Dieser Abend wird ganz im Zeichen der Blechbläser stehen, wenn Posaunenchöre der Umgebung gleichzeitig an verschiedenen Stellen unserer Kirchengemeinden ein kurzes Stelldichein geben. Um 18:00 Uhr treffen sich alle Bläser/Innen zu einem gemeinsamen Musizieren auf dem Kirchplatz der Emmaus-Kirche in Leezdorf. Nach dem etwa 45 minütigen Konzert sind Grußworte möglich. Der Abend wird bei Grillwurst und Kaltgetränken mit allen Gästen - Akteuren wie Zuhörern - ausklingen.

Sonntag, 01. September 2013, 17:00 Uhr
An diesem Abend endet das Festwochenende mit einem musikalischen Frühabend-Gottesdienst in der Warnfriedkirche zu Osteel, der von Pastorin Lehmann und Pastor Riesebeck sowie musikalisch im Wesentlichen von uns Jubilaren gestaltet wird. Auch hier besteht noch einmal die Möglichkeit für Grußworte. 

1963 gründete der damalige Pastor Johannes Janssen mit 7 Bläserinnen und Bläsern unseren Posaunenchor unter dem Psalmwort "Ich will den Namen Gottes loben allezeit, sein Lob soll immerdar in meinem Munde sein" (Psalm 34, Vers 2).
Seither begleitet dieses Wort unser Tun als Posaunenchor. Und so soll es auch das Motto unserer Feierlichkeiten darstellen. Fühlen Sie sich herzlichst eingeladen, dabei zu sein!

 

Superintendent Dr. Helmut Kirschstein zu Besuch in der Atempause
Superintendent Dr. Helmut Kirschstein und Pastorin Annette Lehmann im Osteeler Gemeindehaus Foto: Ute Andresen

Visitation der Kirchengemeinde

Alle 6 Jahre findet in der Kirchengemeinde eine Visitation statt. Der Superintendent kommt zu Besuch in die Gemeinde, in Gruppen und Kreise, führt Gespräche und sieht sich das Leben in der Gemeinde an.
In Osteel ist es in diesem Jahr wieder soweit!
Ein gutes halbes Jahr nach dem Wechsel in den Kirchenkreis Norden findet die Visitation durch Superintendent Dr. Helmut Kirschstein statt.
Er wird mit vielen Menschen aus der Kirchengemeinde Gespräche führen, sich über die politische, soziale und kirchliche Situation informieren. Dazu wird er an einigen Veranstaltungen im August teilnehmen, die Gruppen und Kreise besuchen .
Dabei kann man, über die eigene Gemeinde noch einmal neu reflektieren, manches, was man gar nicht mehr wahrnimmt selbst genau ansehen und überprüfen.
Der Kirchenvorstand bereitet die Visitation vor und begleitet sie.
Er muss sich dazu auch nocheinmal mit den Statistiken der letzten Jahre beschäftigen — die Entwicklung im kirchlichen Leben, die Besucherzahlen, die Gemeindegliederdaten.

Und gerade nach dem Wechsel des Kirchenkreises ist es auch eine gute Gelegenheit, sich ein bisschen kennenzulernen, zu erzählen von dem, was uns in der Gemeinde bewegt und Anregungen für das Gemeindeleben zu bekommen.
Die zentrale Veranstaltung der Visitation ist der Visitationsgottesdienst und die Gemeindeversammlung.
Zu dem Gottesdienst laden wir am 18. August um 10:15h ein.

Im Anschluss sind alle Gemeindeglieder herzlich zum Beisammensein ins Gemeindehaus und zur Aussprache mit dem Superintendenten eingeladen.
 

aus dem Gemeindebrief